Dieses Seminar findet in Kooperation mit der IG Metall Mülheim/Essen/Oberhausen statt.

Betriebsratswahlen 2018. Schulung für Wahlvorstandsmitglieder. Vereinfachtes Wahlverfahren

Das Seminar vermittelt Kenntnisse in Fragen der Gestaltung und Durchführung von Betriebsratswahlen nach dem vereinfachten Wahlverfahren im Betrieb. Dies gilt bei 5 bis zu 50 wahlberechtigten ArbeitnehmerInnen und kann wahlweise ab 51 bis 100 wahlberechtigten Arbeitnehmer*innen im Betrieb nach Rücksprache mit dem Arbeitgeber vereinbart werden. Neben den rechtlichen Grundlagen und aktuellen Neuerungen für die Durchführung von Betriebsratswahlen sollen Vorschläge zur betriebsspezifisch optimalen Durchführungs- und Vorgehensweise vorgestellt und bearbeitet werden. Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten sollen diskutiert und beurteilt werden.

Themen:

  • Allgemeine Vorschriften zur Betriebsratswahl nach aktuellem Recht
  • Aktives und passives Wahlrecht: Arbeitnehmer des Betriebes, Leiharbeitnehmer, Heimarbeiter, Außendienstler, Telearbeiter
  • Erstellung von Wählerliste und Wahlausschreiben
  • Wahl mehrerer Betriebsratsmitglieder
  • Vorschläge und Wahlverfahren, Minderheitengeschlecht und Sitzverteilung
  • Schriftliche Stimmabgabe und andere Verfahrensweisen
  • Wahlvorschläge von Gewerkschaften

   

Seminarnummer
RE-180890-055
Termin
09.01.2018
Seminar Ort
Mülheim a.d.Ruhr - Gewerkschaftshaus
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 179,- Euro (USt. frei) zzgl. Verpflegung: ca. 50,- Euro (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Oezer, Halime
Teamassistentin
0211 17523-313
Zielgruppen
Wahlvorstandsmitglieder
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: