WIE BEREITE ICH DEN AUSSTIEG AUS DEM BERUFSLEBEN VOR?

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Wir werden untersuchen, welche Möglichkeiten es gibt, sich weit vor Rente oder Freistellungsphase der Alters teilzeit auf diesen neuen Lebensabschnitt vorzubereiten, damit keine Phase der Langeweile oder Depression entsteht. Das Seminar beschäftigt sich außerdem mit der Frage, wie sich Arbeitsbedingungen und Belastungen im Laufe des Arbeitslebens auf die Gesundheit der Beschäftigten auswirken. Wir fragen uns: Welche persön lichen und politischen Möglich keiten der Gesundheitsförderung gibt es? Wie wird sich die Arbeitsbiographie der Arbeitnehmer*innen in den zukünftigen Jahren entwickeln? Kann die Altersteilzeit auf Dauer eine tragfähige und gerechte Lösung für die Arbeitnehmer*innen als Übergang zur Rente sein? Welche Rolle können ältere Menschen nach dem Arbeitsleben innerhalb der Gesellschaft einnehmen?

Themen

  • Austausch über persönliche Erfahrungen aus dem Arbeitsleben
  • Ehrenamtliches Engagement und Wissenstransfer
  • Politische Möglichkeiten der Gesundheitsförderung
  • Was kann ich selber tun?

Die oben genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selbst.

Seminarnummer
K1-190404-032
Termin
03.06.2019 bis 07.06.2019
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Bochum-Herne/Dortmund
Status
Bereits ausgebucht
ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: