Dieses Seminar findet in Kooperation mit der IG Metall Vorsitz statt.

Der professionelle Schriftverkehr des Betriebsrats

Fit für den Vorsitz!

Sowohl für die Organisation der Betriebsratsarbeit als auch im Rahmen der
Beteiligungsrechte des Betriebsrats sind gesetzliche Form- und Fristerfordernisse
zu beachten, so dass der Schriftverkehr einen großen und überaus wichtigen Teil der
täglichen Betriebsratsarbeit darstellt. Für eine erfolgreiche und effektive Interessenvertretung
sind neben der Kenntnis der formalen Voraussetzungen auch der Inhalt,
die Formulierung und der Aufbau von Schriftstücken relevant. Eine kompetente
Betriebsratskorrespondenz sichert die Durchsetzung von Interessen und Rechten.
In dem Seminar werden die relevanten Form-, Frist- und Begründungserfordernisse
des Betriebsverfassungsrechts dargestellt. Sie lernen, im Schriftverkehr gegenüber
dem Arbeitgeber rechtssicher, überzeugend und kompetent zu formulieren und
auf mögliche Fehlerquellen zu achten.

Themen
❚ gesetzliche Form- und Fristerfordernisse
❚ Zugang von Erklärungen
❚ Einstellung, Versetzung, Ein- und Umgruppierung
   ❙ Stellungnahme
   ❙ Zustimmungsverweigerung
❚ Widerspruch zu einer beabsichtigten ordentlichen Kündigung
❚ Betriebsvereinbarung
❚ Formulierungshilfen und Checklisten richtig nutzen
❚ Praxisübungen

Seminarnummer
D9-175835-030
Termin
04.10.2017 bis 06.10.2017
Seminar Ort
Düsseldorf - Hotel Nikko
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 571,- Euro (USt. frei) zzgl. ca. 509,- Euro für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Wysocki, Beate
Teamassistentin
0211 17523-268
Referent*in
Stephanie,Mertens
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Vorsitz
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: