BR KOMPAKT: MITBESTIMMUNG UND BETRIEBSRATSHANDELN

In diesem Seminar befassen sich die Teilnehmenden mit dem Kernstück der Beteiligung und Mitbestimmung: den Mitbestimmungsrechten des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten. Anhand praxisnaher Fallbeispiele wird die Anwendung und Umsetzung für die Arbeit im Betrieb eingeübt.

Themen

  • Struktur der betriebsverfassungsrechtlichen Beteiligungsrechte
  • Konfliktregelungen im BetrVG: Arbeitsgerichtsverfahren, Einigungsstellenverfahren
  • Vereinbarungsformen, Regelungsabsprache, Betriebsvereinbarung
  • Erzwingbare und freiwillige Betriebsvereinbarungen nach §§ 87 + 88 BetrVG
  • Beteiligungsrechte und Gestaltungsoptionen in sozialen Angelegenheiten nach § 87 BetrVG, bspw. Urlaubsplanung (Lage/Verteilung); Verlängerung oder Verkürzung der Arbeitszeit; Ordnung und Verhalten im Betrieb…
  • Durchführung gemeinsamer Beschlüsse nach § 77 BetrVG
  • Wirkungen des Tarifvorbehalts nach § 77 (3) BetrVG
  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Gesetzgebung
Hinweis: Das Seminar „BR KOMPAKT 1- Mitbestimmung und Betriebsratshandeln“ D2-181244-064 ist nur in Kombination mit dem Seminar „BR KOMPAKT 2 –Personelle Maßnahmen und Betriebsratshandeln“ D2-181245-064 buchbar.
Damit die Teilnehmer*innen ihre Erfahrungen austauschen können. Zudem werdet ihr immer durch die gleichen Referent*innen begleitet, um eure Arbeit als Betriebsrat*innen aufnehmen zu können.
Seminarnummer
D2-191244-064
Termin
18.02.2019 bis 22.02.2019
Seminarort
Meschede - Hennedamm Hotel Kotthoff OHG
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 910,- Euro (USt.-frei) zzgl. Verpflegung/Hotel: ca. 570,- Euro (zzgl. USt.)
Referent*in
Gerd Grawe - Helmut Kreutzmann - Manuel Fritsch
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Sauerland
Status
Noch wenig Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Gary Purcell
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: