EINFÜHRUNG IN DIE BETRIEBSRATSARBEIT II

Beteiligungsrechte und Handlungsfelder (BR 2)

Ergänzend zu dem Seminar „Einführung in die Betriebsratsarbeit I – Betriebsverfassungsgesetz und Betriebsratsaufgaben“ wird in diesem Seminar behandelt, was Mitbestimmung in Abgrenzung zu anderen Beteiligungsrechten bedeutet und welche Regelungsfelder die Beteiligung des Betriebsrats erfordern. Betriebsräte müssen auf Anliegen der Arbeitgeber*in reagieren, können aber auch die Initiative ergreifen. Gemeinsam wollen wir entwickeln, wie Betriebsräte ihre Beteiligung an betrieblichen Entscheidungsprozessen organisieren.

Themen

  • Übersicht über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Ohne Betriebsrat geht nichts – Bedeutung der erzwingbaren Mitbestimmung
  • Betriebsvereinbarung als betriebliches Regelungsinstrument
  • Übersicht über mitbestimmungspflichtige Handlungsfelder (§ 87 BetrVG)
  • Einführung in Verhandlungsführung und Verhandlungsstrategien
  • Beteiligung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen (§§ 99 ff BetrVG)
  • Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen (§§ 102 ff BetrVG)
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats bei Nichtbeachtung der Beteiligungsrechte
Seminarnummer
D3-181863-140
Termin
10.12.2018 bis 14.12.2018
Seminarort
Willingen - Best Western Plus Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
849 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 476 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Ute Sommerfeld
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: