Grundlagen für Gleichstellungsbeauftragte II - Förderpläne und Öffentlichkeitsarbeit

Ergänzend zum Seminar „Grundlagen für Gleichstellungsbeauftragte I“ vermittelt dieses Seminar rechtliche und praxisorientierte Kenntnisse im Kontext der Gleichstellungsarbeit. Neben dem Know-how für eine gelingende Öffentlichkeitsarbeit legt das Seminar einen Schwerpunkt auf den Frauenförder- bzw. Gleichstellungsplan als wesentliches Instrument einer erfolgreichen Personalentwicklung und zeigt Handlungsoptionen für seine Entwicklung und Umsetzung auf. Erworbene Kenntnisse aus dem Seminar werden in aktuelle frauen- und gesellschaftspolitische Themen eingebettet.

Themen

  • Ergänzung ausgewählter angrenzender Gesetze (Auswahl)
  • Frauenförder-/Gleichstellungsplan als Personalentwicklungsinstrument:
  • Erstellung, Umsetzung und Fortschreibung
  • Zusammenarbeit mit internen/externen AkteurInnen
  • Positionierung und Kompetenzen: Die neue Rolle der Gleichstellungsbeauftragten
  • Vertiefung interne bzw. externe Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbereitung aktueller Themen für die berufliche Interessenvertretung
Seminarnummer
D3-176749-091
Termin
20.11.2017 bis 22.11.2017
Seminarort
Essen - InterCityHotel Essen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
519 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 309 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Passenheim, Christina
Teamassistentin
0211 17523-301
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (4) LGG NRW
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: