Dieses Seminar findet in Kooperation mit der IG Metall Düsseldorf-Neuss, Krefeld statt.

Kurswechsel: Gerecht geht anders!

Achtung: Da die ReferentInnen sich in „ihrer“ Region und „ihren“ Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Die marktradikale Wirtschaftsweise der letzten Jahrzehnte hat uns an den Rand einer Katastrophe geführt. Die Konjunktur stürzte ab und die internationalen Finanzmärkte drohten zusammenzubrechen. Unvorstellbare Summen wurden vom Staat aufgebracht um einen Zusammenbruch zu vermeiden.

Auf der anderen Seite erleben wir drastische Verschlechterungen der sozialen Sicherungssysteme und der Daseinsvorsorge. Aus der Sicht der neoliberalen Wirtschaftspolitik wird der „Sozialstaat“ als zu teuer, zu bürokratisch und wettbewerbsfeindlich diffamiert.

Was war oder ist der „Sozialstaat“? Wie hat er sich verändert, wer hat die Veränderung vorangetrieben?    Welche Alternativen gibt es aus gewerkschaftlicher Sicht?

  Themen:

  • Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Entwicklung der sozialen Sicherungssysteme    (Arbeitslosen-,Kranken- und Rentenversicherung)
  • Was bewirken Leiharbeiter und Niedriglohn?
  • Privatisierung öffentlicher Einrichtungen: "Segen oder Fluch" ? 
  • Entwicklung von Armut und Reichtum in Deutschland
  • Umverteilung: Geld, Zeit, Gesundheit, Bildung
  • Sozialstaatlichkeit und "Wohlfahrtsstaat": Teilhabe aller Menschen in Deutschland
  • Welche Alternativen gibt es aus gewerkschaftlicher Sicht?

 Vor der Teilnahme an diesem Seminar sollte ein "AN I-Seminar" besucht worden sein.

Die oben genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selbst.

Seminarnummer
K1-170385-127
Termin
25.09.2017 bis 29.09.2017
Seminarort
Bad Sassendorf - Haus Rasche Neugebauer
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Ansprechpartner*in:
Becker, Martin
Teamassistent
0211 17523-140
Zielgruppen
Sonstige
Vertrauensleute / Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Düsseldorf-Neuss
Krefeld
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: