ZERTIFIZIERTE FORTBILDUNG
BETRIEBLICHE PFLEGEBERATERIN (IFG)¹
BETRIEBLICHER PFLEGEBERATER (IFG)¹

Beruf, Familie und Pflege miteinander vereinbaren

Immer mehr Beschäftigte müssen sich dieser Herausforderung stellen: Doppelbelastung durch Beruf und häusliche Pflege von Angehörigen. Betriebliche Pflegeberater*innen sind erste Ansprechpersonen im Unternehmen/in der Dienststelle, an die sich betroffene Beschäftigte zu einer ersten kollegialen Beratung wenden können. Der Pflegefall kommt ungeplant, die erste Hilfe soll schnell sein, die Wege dahin kurz. Die Betrieblichen Pflegeberater*innen setzen genau hier an: Sie geben Orientierung in der Vielfalt der verschiedenen Angebote und unterstützen die Betroffenen und ihre Angehörigen bei der Suche nach machbaren Lösungen für ihre persönliche Pflegesituation.
Betriebliche Pflegeberater*innen haben grundlegende Kenntnisse über die neuen Pflegegesetze, die seit 2017 gelten. Sie kennen die Wege zu den notwendigen Pflegeleistungen und Pflegeangeboten und wissen, wie die Finanzierung funktioniert. Sie beraten diskret und vertraulich und unterstützen durch ihre Beratung Arbeitnehmende und das Unternehmen/die Dienststelle, die von einer familienfreundlichen Personalpolitik profitieren: Beschäftigte, die bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt werden, kehren früher aus der Pflegezeit zurück, fehlen seltener, sind weniger stressbelastet und arbeiten motivierter.
Als Bildungswerk der Gewerkschaften in NRW bieten wir in Kooperation mit dem Institut für Gesundheitsförderung IfG die zertifizierte Fortbildung für Arbeitnehmende an, die Kolleg*innen hinsichtlich der Pflege von Angehörigen kompetent beraten möchten.

 

¹Hierbei handelt es sich nicht um eine Weiterbildung zum/zur Pflegeberater*in iSv § 7a SGB XI

Ansprechpartner/in

Wellnitz-Kraus, Anne
Fachbereichsleiterin Marketing und Kommunikation
0211 17523-269
Rischke, Katharina
Sachbearbeitung
0211 17523-281