2. KONFERENZ FÜR SICHERHEITSFACHKRÄFTE, BETRIEBSRÄTE, BETRIEBS- UND WERKSÄRZTE

Gemeinsam für Gute Arbeit! 13. Mai 2015

     

Tagungsablauf

09:30 Uhr 

Offensive für bessere Arbeit
„Anforderungen der IG Metall an Gute Arbeit“
Knut Giesler, Bezirksleiter IG Metall NRW

09:45 Uhr

Die Arbeitsstättenverordnung aus gewerkschaftlicher Sicht
Andrea Fergen, IG Metall
Ressort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz und Mitglied im Arbeitsstättenausschuss
 Download der Präsentation

10:30 Uhr

Arbeitsstätten aus Sicht einer Aufsichtsbehörde
Andrea Müller, Bezirksregierung Köln
 Download der Präsentation

11:15 Uhr

Pause

11:30 Uhr

Arbeitsbedingungen in NRW
Steffen Röddecke, Leiter des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung in NRW (LIA.nrw)
 Download der Präsentation

12:15 Uhr 

Mittagessen

13:30 Uhr

Arbeitsmedizinische Vorsorge
Dr. med. Brigitte Hoffmann, Arbeitsmedizinerin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
 Download der Präsentation

14:15 Uhr

Geeignete Untersuchungen?
Heinz Fritsche, IG Metall - Ressort Arbeitsgestaltung und Gesundheitsschutz
 Download der Präsentation

14:45 Uhr

Abschließende Fragen und Anmerkungen der Teilnehmenden

15:00 Uhr

Schlusswort und Abreise
Robert Fuß, IG Metall NRW

 

Moderation:
Kerstin Klein,
Gewerkschaftssekretärin IG Metall Köln-Leverkusen
Stephan Klenzmann,
Sprecher Arbeitskreis Arbeits- und Gesundheitsschutz IG Metall NRW

     

Weitere Teilnehmerunterlagen

 GDA Leitlinie: Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

 Sommerhitze - Wenn der Arbeitsplatz zur Sauna wird

 Wie viel Platz muss sein? - Neue Arbeitsstätten-Regel schafft Klarheit

 Arbeits- und Gesundheitsschutz I Seminare

 Zentrale Seminare zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: