ZUKUNFTSFÄHIGER ÖFFENTLICHER DIENST –IST NRW GUT AUFGESTELLT?

Konferenz des DGB-Bildungswerk NRW in Kooperation mit dem DGB NRW vom 8. September 2014 im Kulturzentrum Herne


Der DGB NRW und das DGB Bildungswerk NRW hatten zu der Veranstaltung „Zukunftsfähiger öffentlicher Dienst – Ist NRW gut aufgestellt?“ in das Kulturzentrum Herne eingeladen. Die Konferenz des DGB-Bildungswerk NRW e.V. griff diese Frage auf, vermittelte Fakten und Impulse für ca. 250 Personalratsmitgliedern aus den verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes.

Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW ging in seiner Begrüßungsrede auf die Verhandlungen zur Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten ein. Der DGB und seine Gewerkschaften stünden auch künftig hinter den Beamtinnen und Beamten. Für die finanzielle Schieflage Nordrhein-Westfalens seien nicht die Beschäftigten verantwortlich, sondern eine falsche Steuerpolitik, die die Wohlhabenden zu wenig in die Verantwortung nimmt.
NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans stellte die Situation aus Sicht der Landesregierung dar.

Prof. Dr. Nicolai Dose von der der Universität Duisburg Essen nahm zu den aktuellen Herausforderungen im öffentlichen Dienst Stellung: Entwicklung und Folgen der Föderalismusreform in NRW.

Dr. Rüdiger Messal, Staatssekretär im NRW-Finanzministerium, Dorothea Schäfer, Vorsitzende der GEW NRW, Uli Dettmann, stellvertretender Landesbezirksleiter ver.di NRW, Adi Plickert, Vorsitzender GdP NRW, Roland Schäfer, Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW und Prof. Dr. Nicolai Dose diskutierten anschließend mit den anwesenden InteressenvertreterInnen über die Frage „Öffentlicher Dienst in NRW – Musterarbeitgeber versus einseitige Sparpolitik“.

Nach der Mittagspause boten Fachforen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit sich intensiver mit den folgenden Themen zu beschäftigen.

Forum 1:
Strategisches Gesundheitsmanagement im öffentlichen Dienst: Feigenblatt oder Unverzichtbar?


Forum 2:
Qualifizierung und Weiterbildung – Schlüssel zur Sicherung der Zukunft des öffentlichen Dienstes?


Forum 3:
Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Pflicht oder Kür?

 

Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: