Kein Anschluss ohne Abschluss

Der Ausbildungskonsens NRW 2011 hat beschlossen, den Übergang Schule – Beruf effizienter zu gestalten und eine deutliche qualitative Verbesserung des Übergangssystems zu erreichen. Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat im Jahr 2012 als erstes Flächenland landesweit ein neues Übergangssystem von der allgemeinbildenden Schule bis in die duale Ausbildung bzw. ein Studium eingeführt. Der Auf- und Ausbau erfolgt schrittweise und soll bis zum Schuljahr 2016/17 abgeschlossen sein.

Die Tagung hat zum Ziel, mit Expertinnen und Experten der Praxis und der Politik in einen kritischen Dialog zu treten,

  • um eine Bestandsaufnahme der bisherigen Praxis und der damit verbundenen Erfahrungen vorzunehmen,
  • die derzeitigen konkreten Problemlagen darzustellen und
  • die Forderungen und Gestaltungsoptionen an die Politik herauszuarbeiten.

     

Programmablauf

10.00 Uhr
     Eröffnung und Begrüssung
     Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender DGB NRW
     Hermann Zaum, Landesgeschäftsführer des
     Paritätischen Wohlfahrtsverbandes NRW

     Impulsreferat
     „Anforderungen an ein gelingendes Übergangssystem aus der Sicht
     der betroffenen Jugendlichen“
     Dr. Jörg Meier, Lehrstuhl Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation,
     Technische Universität Dortmund

     Potenzialanalyse
     Birgit Klein, Kommunale Koordinierungsstelle Dortmund

     Berufsfelderkundung
     Jürgen Schäffler, Mitglied der erweiterten Schulleitung Gesamtschule Marienheide

     Dualisierte Ausbildungsvorbereitung
     Dietrich Mau, GEW Fachgruppe Berufskolleg,
     ehem. stellvertretender Schulleiter am Berufskolleg

12.45 Uhr - Mittagspause

13.30 Uhr
     Kommunale Koordinierung
     Klaus Siegeroth, Geschäftsführer
     Regionale Personalentwicklungsgesellschaft mbH, Bielefeld

     Jugendberufsagentur
     Bernhard Nagel, Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

14.40 Uhr - Resümee und Ausblick

15.00 Uhr - Ende der Veranstaltung

     Moderation: Cornelia Benninghoven

 

Die Materialien

Potenzialanalyse im Rahmen von „Kein Abschluss ohne Anschluss“
Birgit Klein - Regionales Bildungsbüro/ Fachbereich Schule, Stadt Dortmund

Download

Dualisierte Ausbildungsvorbereitung
Dietrich Mau – GEW-NRW
Aus Erfahrungen für die Zukunft lernen – Praxis trifft Politik

Download

Impulsreferat Anforderungen an ein gelingendes Übergangssystem aus der Sicht der betroffenen Jugendlichen
Dr. Jörg Meier - Lehrstuhlvertretung Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation

Download

Fachtagung Kein Abschluss ohne Anschluss
Aus Erfahrungen für die Zukunft
lernen – Praxis trifft Politik
Bernhard Nagel - Jugendberufsagentur

Download

Aus Erfahrung für die Zukunft
Ergebnisse der Umsetzung und Perspektiven der
Kommunalen Koordinierung
Klaus Siegeroth - REGE mbH | Geschäftsführer

Download

Ansprechpartner/in

Czogalla, Michael
Teamassistent
0211 17523-199