DER WIRTSCHAFTSAUSSCHUSS NACH DEM LPVG NRW (TEIL 2)

Das Seminar vermittelt intensive und praktische Einblicke in wichtige wirtschaftliche Angelegenheiten der Dienststelle; anhand diverser Praxisfälle werden mögliche Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Des Weiteren werden aktuelle Themen wie beispielsweise Outsourcing und Zusammenarbeit mit externen Dienstleister*innen erarbeitet. Dieses Ergänzungsseminar richtet sich an Mitglieder des Personalrats und Wirtschaftsausschusses, die bereits einen Wirtschaftsausschuss gegründet haben oder kurz vor der Gründung stehen und mit Grundzügen des § 65a LPVG NRW vertraut sind.

Themen

  • Ist-Analyse der bisherigen Tätigkeit
  • Praxisbeispiele für wirtschaftliche Angelegenheiten gem. § 65a LPVG NRW
  • Aufbau und UN-Rechtsformen
  • Outsourcing und Insourcing – wirtschaftliche Erforderlichkeit überprüfen, Entwicklungen positiv begleiten
  • Der Wirtschaftsausschuss in der Praxis – von Sitzungen bis zur Informationsweitergabe
Seminarnummer
D3-196140-743
Termin
07.10.2019 bis 09.10.2019
Seminarort
Sundern-Langscheid - Hotel Seegarten
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
610 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 305 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Wirtschaftsausschuss-Mitglieder
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Ellen Waßer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: