PRAXISSEMINAR ZUM BETRIEBLICHEN EINGLIEDERUNGSMANAGEMENT (BEM 2)

Die ersten Schritte beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement sind gemacht. Der rechtliche
Rahmen ist ggf. schon mit einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung gesteckt, die betrieblichen
Akteur*innen haben ihre Arbeit aufgenommen. Folgende Fragen werden erörtert: Wie kann ich mit
welchen externen Institutionen zusammenarbeiten? Wie spreche ich Kolleginnen und Kollegen an,
bei denen ich Handlungsbedarf vermute? Wie können Beschäftigte das BEM als Möglichkeit der
Unterstützung statt als Kontrolle wahrnehmen? Des Weiteren werden Handlungsoptionen gemeinsam
erarbeitet.

Themen

  • Ziele, Aufbau und Arbeit des BEM in der Praxis
  • Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Umsetzung des BEM
  • Datenschutz und Schweigepflicht
  • BEM-Prozess und Rollenverständnis
  • Sensible Gesprächsführung und kollegiale Beratung
  • Fallbesprechung und Transfer in die Praxis

Das Seminar richtet sich an betriebliche Interessenvertretungen, die über Kenntnisse verfügen, die
z. B. im Seminar BEM 1 vermittelt werden.

Seminarnummer
D3-195515-141
Termin
18.09.2019 bis 20.09.2019
Seminarort
Hattingen - DGB Bildungszentrum Hattingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
610 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 335 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte/Frauen/Männer
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 19 (3) MVG
§ 16 MAVO
§ 10 (5) BGleiG
§ 179 (4) SGB IX
§ 16 (4) LGG NRW
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Sabine Schlüß
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: