INNERBETRIEBLICHE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: TUE GUTES UND REDE DARÜBER!

Die Interessenvertretung ist verpflichtet, ihre Aufgaben und Arbeitsergebnisse in der betrieblichen Öffentlichkeit zu kommunizieren. Auch über den Stand von Verhandlungen sind die Beschäftigten stets auf dem Laufenden zu halten.
Wie betriebliche Öffentlichkeitsarbeit wirkungsvoll gestaltet werden kann, ist Thema dieses Seminars. Wie wird die Interessenvertretung ernst- und wahrgenommen? Wie sind Tätigkeiten und geplante Handlungen nachvollziehbar und verständlich darzustellen? Im Seminar werden die dafür erforderlichen Kenntnisse und Methoden vermittelt und die entsprechenden Kompetenzen gestärkt.

Themen

  • Warum sind die Beschäftigten zu informieren?
  • Welche rechtlichen Aspekte der innerbetrieblichen Öffentlichkeitsarbeit sind zu beachten?
  • Zeitpunkt, Zweck und Ziel betrieblicher Informationen
  • Flugblatt, Plakat oder Intranet – was kommt bei den Beschäftigten an?
  • Wie können Texte deutlich und kurz formuliert werden?
Seminarnummer
D3-191911-742
Termin
07.10.2019 bis 09.10.2019
Seminarort
Goch - Sport- und Tagungshotel De Poort
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
610 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 284 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte/Frauen/Männer
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 19 (3) MVG
§ 16 MAVO
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (4) LGG NRW
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Gabriele Ahlborn
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: