GRUNDLAGEN ZUM BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ (BR 4)

Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei der Personal- und Unternehmensplanung

Eine gute und langfristige Personalplanung ist entscheidend für jeden erfolgreichen Betrieb.
Personalplanung ist jedoch nicht gleichzusetzen mit der Personalbedarfsplanung. Schließlich wird
man als Betriebsrat zum Beispiel mit Mehrarbeit, Überstunden, Fachkräftemangel, befristeten Einstellungen
und Leiharbeit konfrontiert. Bei der Personal- und Unternehmensplanung spielen außerdem
Themen wie Aus- und Fortbildung, altersgerechtes Arbeiten und Einstellungen eine wichtige
Rolle. In diesem Seminar setzen wir uns mit diesen und weiteren Themen auseinander, werden die
Beteiligungsrechte des Betriebsrats erörtern und mögliche Handlungsstrategien aufzeigen.

Themen

  • Personalplanung versus Personalbedarfsplanung
  • Grundsätze bei der Personalplanung
  • Arten der Personalplanung
  • Demografischer Wandel
  • Altersgerechtes Arbeiten
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Aus- und Fortbildung im Betrieb
  • Handlungsstrategien für eine erfolgreiche Personalplanung
Seminarnummer
D3-191850-140
Termin
08.04.2019 bis 12.04.2019
Seminarort
Lennestadt - Hotel Hanfland
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
885 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 363 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Sabine Schlüß
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: