Lebensphasenorientierte Arbeitszeiten in Schichtbetrieben gestalten

Viele Beschäftigte benötigen angepasste Arbeitszeitmodelle, um betriebliche Anforderungen und familiäre Betreuungs- oder Pflegeaufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Die Gestaltung lebensphasenorientierter Arbeitszeiten in Schichtbetrieben muss besondere Kriterien berücksichtigen. Innovative Arbeitszeitmodelle sind hier insbesondere notwendig, um die Beschäftigten gesund und motiviert bis zur Rente im Betrieb zu halten. Das Seminar vermittelt das erforderliche Wissen und zeigt praxisnah Handlungsansätze für den Gestaltungsauftrag der betrieblichen Interessenvertretung.

Themen

  • Elemente lebensphasenorientierter Arbeitszeitkonzepte
  • Familien- und alternsgerechte Arbeitszeitmodelle (u.a. familienorientierte Dienstplangestaltung, Teilzeitmodelle in Schichtsystemen)
  • Individuelle Optionen in Schichtsystemen
  • Rechtliche und tarifliche Rahmenbedingungen für flexible Arbeitszeitmodelle
  • Chancen und Risiken flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Beteiligungsrechte und Handlungsoptionen der Interessenvertretung
  • Rahmengestaltung für Betriebs-/Dienstvereinbarungen
Seminarnummer
D3-176736-091
Termin
15.5.2017 bis 17.5.2017
Seminarort
Hamm - Mercure Hotel Hamm
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
539 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 317 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Passenheim, Christina
Teamassistentin
0211 17523-301
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: