Lebensphasenorientierte Arbeitszeiten gestalten

Die Arbeitszeitgestaltung ist ein Arbeitsschwerpunkt der Interessenvertretung. Jüngere Beschäftigte erwarten Lösungen für familienbewusste Arbeitszeiten; angesichts des demografischen Wandels und der Verdichtung von Arbeitsprozessen besteht ebenso Handlungsbedarf für eine alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung. Eine große Mehrheit von Beschäftigten benötigt angepasste Arbeitszeitmodelle, um betriebliche Anforderungen, eigene Bedürfnisse und familiäre Betreuungs- oder Pflegeaufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Das Seminar vermittelt das erforderliche Wissen zur Thematik, klärt entsprechende Instrumente und zeigt praxisnah Gestaltungsansätze der betrieblichen Interessenvertretung.

Themen

  • Elemente vereinbarkeitsorientierter und alternsgerechter Arbeitszeitkonzepte
  • Ansätze verschiedener Arbeitszeitmodelle (u.a. Lebensphasenorientierung, vollzeitnahe Teilzeitarbeit, Arbeitszeitkonten)
  • Rechtliche und tarifliche Rahmenbedingungen für flexible Arbeitszeitmodelle
  • Chancen und Risiken flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Beteiligungsrechte und Handlungsoptionen der Interessenvertretung
  • Rahmengestaltung für Betriebs-/Dienstvereinbarungen
Seminarnummer
D3-176735-091
Termin
11.10.2017 bis 13.10.2017
Ort & Einrichtung
Hattingen - DGB Bildungszentrum Hattingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
539 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 312 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Passenheim, Christina
Teamassistentin
0211 17523-301
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: