Jahresabschluss, Bilanzanalyse und Aufbau eines Kennzahlensystems

In Dienststellen und Betrieben sind die Arbeitgeber verpflichtet, dem Wirtschaftsauschuss oder ggf. der gesetzlichen Interessenvertretung die Jahresbilanzen vorzulegen und zu erläutern. Bilanzzahlen sind die Grundlagen für den Abbau von Stellen, die Verlagerung von Arbeitsplätzen oder anderweitige Sparmaßnahmen. Die Interpretation einer solchen Bilanz ist in vielen Richtungen möglich. Das Seminar behandelt im ersten Teil die Grundlagen des Jahresabschlusses. Hierbei wird der Jahresabschluss nach NKF, HGB und IFRS berücksichtigt. Abschließend werden individualisierte Kennzahlensysteme in der Gruppe erarbeitet, die im Rahmen der Arbeit im Wirtschaftsausschuss oder Personal- und Betriebsrat bzw. in der Mitarbeitervertretung eingesetzt werden können. Dieses Seminar vermittelt erforderliche Kenntnisse, um als Interessenvertretung betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und diese für die Belange der Beschäftigten und des Betriebes/der Dienststelle einsetzen zu können.

Themen

  • Rechtliche Grundlagen des Jahresabschlusses
  • Gestaltungsspielräume im Jahresabschluss
  • Bilanzkennzahlen und Bilanzanalyse
  • Entwicklung eines Kennzahleninformationssystems
  • Praktische Anwendungsübungen
Seminarnummer
D3-176110-742
Termin
27.11.2017 bis 28.11.2017
Seminar Ort
Oelde - Landhotel Gut Meier-Gresshoff
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
435 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 164 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Waßer, Ellen
Teamassistentin
0211 17523-276
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: