Fit für eine positive Konfliktkultur in der Dienststelle

Vertrauensvolle Zusammenarbeit und richtig verhandeln im Sinne der Beschäftigten - Kompaktseminar 3


Im Mittelpunkt des Seminars steht die Zusammenarbeit mit der Dienststellenleitung. Was tun, wenn einvernehmliche Regelungen nicht möglich sind? Grundkenntnisse des Arbeitsrechts, des Beamtenrechts und des Personalvertretungsrechts sind wichtig – aber längst nicht alles. Und die besten Absichten und Personalratsbeschlüsse nutzen für sich allein nichts, wenn die Umsetzung in die Praxis scheitert. Den Gremienvorsitzenden und ihren StellverteterInnen kommt dabei eine maßgebliche Rolle zu. Ihre Verhandlungskompetenz und Konfliktfähigkeit wird erforderlich sein, um die Beschlüsse, Absichten bzw. Forderungen des Personalrats überzeugend zu präsentieren und durchzusetzen. Die Umsetzung bisher schon vermittelter Kenntnisse wird anhand alltagstypischer Besprechungs- und Verhandlungssituationen in diesem Seminar trainiert.


Themen

  • Die/der Vorsitzende als Verhandlungspartner der Dienststellenleitung
  • Rechtliche Grundlagen nach den Personalvertretungsgesetzen
  • Ansprechperson für den Arbeitgeber
  • Regelmäßige gemeinschaftliche Besprechungen der Dienststellenleitung und des Personalrats
  • Beteiligung der Stufenvertretung
  • Konfliktregulierung nach dem Gesetz: Beschlussverfahren und Einigungsstelle (jeweilige Möglichkeiten und Grenzen)

Praktisches Know-how

  • Gesprächs- und Konfliktkultur schaffen bzw. pflegen
  • Interessen der Dienststellenleitung/des Personalrats: Ziele des Personalrats. Wie geht der Personalrat am besten vor? Was tun bei Widerständen und Hindernissen?
  • Wie können Absichten und Beschlüsse überzeugend präsentiert werden?
  • Verhandlungstechniken
  • Erfolgreiche Gesprächsführung
  • Was tun, wenn die Situation in der Verhandlung bereits aussichtslos erscheint?

Mit praktischen Übungen


Zu jedem Kompaktseminar gehört ein sich inhaltlich anschließender Praxistag, welcher Reflexion und Coaching im Transfer der Seminarinhalte leistet. Außer Reisekosten entstehen für den Praxistag keine weiteren Seminarkosten, da diese bereits in der Pauschale des vorab besuchten Seminars enthalten sind.

Bitte beachten: Der Termin für den zusätzlichen Praxistag wird im jeweiligen Seminar vereinbart.  

Seminarnummer
D3-175585-130
Termin
10.10.2017 bis 13.10.2017
Seminar Ort
Goch - Sport- und Tagungshotel De Poort
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
842 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 392 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Waßer, Ellen
Teamassistentin
0211 17523-276
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: