Fit für eine transparente und wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit in der Dienststelle

Oft wissen die KollegInnen gar nicht, was der Personalrat für sie leistet. Gute Arbeit allein reicht nicht aus, sie muss in der internen Öffentlichkeit auch dargestellt werden. Kompaktseminar 2


Das Seminar vermittelt neben erforderlichem rechtlichen Wissen eine Menge Tipps und Ideen, wie Sie als Vorsitzende/r, stellvertretende/r Vorsitzende/r oder Freigestellte/r mit Ihrem Gremium den Informationstransfer in der Dienststelle sicherstellen können. Unterstützung kann der Personalrat nur von aufgeklärten, gut informierten Beschäftigten erwarten – das ist mehr als reine Information. Hier geht es um Kommunikation. Den Vorsitzenden, StellvertreterInnen und Freigestellten kommt in diesem Arbeitsfeld eine sehr verantwortungsvolle und koordinierende Aufgabe zu, gerade in Bezug auf die Personalversammlung. Sie ist die Plattform, um mit den Beschäftigten (und der Dienststellenleitung) drängende Fragen und brisante Probleme zu diskutieren, die Arbeit des Personalrats wirkungsvoll darzustellen und insbesondere für die Vorhaben und Verhandlungen des Personalrats Rückendeckung zu bekommen.


Themen

  • Personalversammlung – von der Planung bis zur Durchführung
  • Informationsmöglichkeiten der Beschäftigten nach den Personalvertretungsgesetzen
  • Beschränkungen der Informations- und Meinungsfreiheiten
  • Kosten der Öffentlichkeitsarbeit des Personalrats
  • Welche neuen Medien kann der Personalrat (nicht) nutzen?
  • Sprechstunden des Personalrats
  • Behandlung von Beschwerden der ArbeitnehmerInnen
  • Prozessorientierte Beteiligung

Praktisches Know-how

  • Wie entwickelt man eine Kommunikationsstrategie?
  • Aufmerksamkeit ist das wichtigste Gut: welches Medium, welches Kommunikationsmittel für welchen Zweck?
  • Sind soziale Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube nur etwas für die Jugend oder können sie auch nützlich in der Personalratsarbeit sein?
  • Wie gestaltet man eine spannende, interessante und mitreißende Personalversammlung?
  • Welche Präsentationstechniken können eingesetzt werden?
  • Wie muss eine gute Rede sein?
  • Methoden zur Aktivierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mit praktischen Übungen


Zu jedem Kompaktseminar gehört ein sich inhaltlich anschließender Praxistag, welcher Reflexion und Coaching im Transfer der Seminarinhalte leistet. Außer Reisekosten entstehen für den Praxistag keine weiteren Seminarkosten, da diese bereits in der Pauschale des vorab besuchten Seminars enthalten sind.

Bitte beachten: Der Termin für den zusätzlichen Praxistag wird im jeweiligen Seminar vereinbart.

Seminarnummer
D3-175581-130
Termin
05.09.2017 bis 08.09.2017
Seminar Ort
Willingen - Best Western Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
842 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 364 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Waßer, Ellen
Teamassistentin
0211 17523-276
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
Seminarstatus
Bitte melden Sie uns Ihr Interesse dennoch, wegen eventueller Zusatztermine!

Diese Seite empfehlen: