TVöD-K / TVöD-B intensiv - Tarifliche Ansprüche erschließen für den betrieblichen Alltag der Krankenhäuser, Pflege- und Betreuungseinrichtungen

Ohne „Mitbestimmung“ laufen im betrieblichen Alltag tarifliche Errungenschaften leer:

  • Betriebsräte, Personalräte und auch Mitarbeitervertretungen können helfen, manchen Schatz zu heben.
  • Die Beschäftigten brauchen Hilfe, um die Abrechnung ihrer Entgelte nachzuvollziehen und Unstimmigkeiten an die betrieblichen Interessenvertretungen zu melden.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung vermittelt das Seminar ein tieferes Verständnis der Bestimmungen des TVöD in den besonderen Fassungen für Kliniken, für Heime und die ambulante Pflege. Mit zahlreichen Fallbeispielen und
Werkzeugen rücken wir scheinbar widersprüchliche Passagen zurecht. Nicht nur bei den Arbeitszeiten wird schnell klar, was und wie im Betrieb angepackt werden kann.

Themen:

  • Nebentätigkeit, Qualifizierung
  • Schutz und Ausgleich bei besonders belastenden Arbeitszeiten
    • Schichtdienst, Schichtarbeit, Nachtarbeit
    • Sonntags- und Feiertagsarbeit, Vorfesttage
    • anteilige Belastung bei Teilzeit
  • Schutz und Ausgleich bei zusätzlicher Arbeitszeit
    • Mehrarbeit, Überstunden
    • Ausgleichszeiträume
    • Bereitschaftsdienst und  Rufbereitschaft
  • Freistellung von der Arbeit
    • Arbeitszeitkonto, Freizeitausgleich oder Sonderurlaub
    • Urlaubsumrechnung und –kappung
    • Kürzung des Entgeltanspruchs
  • Branchenspezifische Eingruppierungen
  • Überprüfen der Lohnersatzleistungen
    • Entgeltfortzahlung bei Urlaub und Krankheit
    • Krankengeldzuschuss
  • Zahltage und Ausschlussfristen
Seminarnummer
D3-175410-085
Termin
25.09.2017 bis 29.09.2017
Seminar Ort
Willingen - Best Western Hotel Willingen
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
842 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 476 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Gröne, Romy
Teamassistentin
0211 17523-208
Referent*in
Tobias,Michel
Zielgruppen
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Fachbereich
FB 03 Gesundheit, Soziales, Kirchen
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: