BEM II Praxisseminar

Die ersten Schritte im BEM sind gemacht. Der rechtliche Rahmen ist ggf. schon mit einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung gesteckt, die betrieblichen AkteurInnen haben ihre Arbeit aufgenommen. Dieses Seminar richtet sich an Teilnehmende der BEM-Seminare, die Rechtssicherheit aus dem Grundseminar und erste Erfahrungen in der praktischen Arbeit mit BEM gesammelt haben. Dabei zeigen sich einige Stolpersteine: Wie kann ich mit welchen externen Institutionen zusammenarbeiten? Wie spreche ich Kolleginnen und Kollegen an, bei denen ich Handlungsbedarf vermute? Wie können Kolleginnen und Kollegen BEM als Möglichkeit der Unterstützung statt als Kontrolle wahrnehmen? In diesem Seminar wollen wir uns mit diesen und ähnlichen Fragen auseinandersetzen und eigene Handlungsoptionen erarbeiten.

Themen

  •   Ziele, Aufbau und Arbeit des BEM in der Praxis
  •   Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Umsetzung des BEM
  •   Datenschutz und Schweigepflicht
  •   BEM-Prozess und Rollenverständnis
  •   Sensible Gesprächsführung
  •   Kollegiale Beratung und Fallbesprechung
  •   Transfer in die Praxis
Seminarnummer
D3-175364-141
Termin
15.11.2017 bis 17.11.2017
Ort & Einrichtung
Bielefeld - Das Bunte Haus
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
539 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 285 ,- € für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Passenheim, Christina
Teamassistentin
0211 17523-301
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: