Weisungsrecht-Thementag

Das „Weisungsrecht“ des Arbeitgebers, auch als Direktionsrecht bekannt, ergibt sich aus § 106 der Gewerbeordnung. Wie weit geht das Direktionsrecht bei Inhalt, Zeit und Ort der Arbeitsleistungen und wo sind Grenzen gesetzt? Welche gesetzlichen Vorschriften sind außerdem zu beachten? Gibt es zu berücksichtigende betriebliche Vereinbarungen? In der Praxis führt das Weisungsrecht zu Konflikten. Das Seminar informiert über Inhalte und Reichweite des Weisungsrechtes und klärt auf, welche individuellen Folgen die Nichtbeachtung hat und welche Beteiligungsrechte das Weisungsrecht des Arbeitgebers einschränken.
 

Themen

  • Begriffsbestimmung
  • Weisungsrecht/Direktionsrecht gem. § 106 Gewerbeordnung und anderer Rechtsnormen
  • Umfang und Grenzen des Weisungs-/Direktionsrechtes
  • Direktionsrecht vs. individuelle Arbeitnehmerrechte in der Rechtsprechung
  • Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretungen
Seminarnummer
D3-171903-742
Termin
09.11.2017
Seminarort
Dortmund - Hotel Esplanade
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
225 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 60 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Schlüß, Sabine
Teamassistentin
0211 17523-275
Zielgruppen
Betriebsräte
Gleichstellungsbeauftragte / Frauen / Männer
Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 10 (5) BGleiG
§ 16 (2) LGG NRW
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: