Arbeitsorganisation 4.0, „teilsouveräne“ Teamarbeit? - Neue Formen der Arbeitsorganisation in digitalisierten Unternehmen

Manche sprechen von Selbststeuerung und meinen Vollautomation. Selbststeuerung aus der Sicht der Arbeitenden ist zuallererst ein Merkmal guter Teamarbeit, im Gegensatz zu isolierter und ferngesteuerter Arbeit. Teams nutzen auch digitale Hilfsmittel und steuern ihre Aufträge, Arbeitsabläufe, Termineinhaltung, Qualität, Leistung usw. im Rahmen
ihrer Handlungs- und Entscheidungsspielräume – wenigstens teilweise – selbst. Auch ihre Kapazitätsplanung und -steuerung ist Teamsache – Stichworte: Arbeitsmenge, Mehrarbeit, Schichteinteilung, Anwesenheit oder Freizeit.

Ziel
Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über neue Formen der Arbeitsorganisation mit Einsatz digitaler Organisationshilfsmittel wie Smartphones, Tablets, Apps und geeigneter Produktions-Software.

Inhalt

  • Arbeitsaufgaben und Arbeitsorganisation
  • Digitale Betriebs- und Organisationsmittel: smarte Geräte, soziale Medien & Co.
  • Technisch unterstützte Selbststeuerung, vorgegebene und vereinbarte Ziele
  • Chancen und Risiken für die Arbeitsbedingungen
  • Arbeitsorientierte Gestaltung von Teamarbeit
  • Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte
  • Eckpunkte für Betriebsvereinbarungen

 

Seminarnummer
D11-179529-133
Termin
11.07.2017
Ort & Einrichtung
Düsseldorf - DGB-Haus Düsseldorf
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
225 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 40 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner*in:
Rischke, Katharina
Sachbearbeitung
0211 17523-281
Referent*in
Steinberger, Viktor
Zielgruppen
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
von profis für profis
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: