BR KOMPAKT 2: PERSONELLE MAßNAHMEN UND BETRIEBSRATSHANDELN (BR II)

Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die Beteiligungsrechte der betrieblichen Interessenvertretung bei personellen Angelegenheiten gemäß §§ 99 – 105 BetrVG. Die Teilnehmenden lernen unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung ihre Handlungs- und Beteiligungsmöglichkeiten in diesem Arbeitsfeld kennen.

Themen

  • Überblick über die Beteiligungsrechte der Interessenvertretung in personellen Angelegenheiten
  • Verfahren bei Personalentscheidungen, auch bei vorläufigen Maßnahmen
  • Beteiligung des Betriebsrats bei Personalentscheidungen nach § 99 BetrVG: Einstellung, Versetzung, Eingruppierung, Umgruppierung, Leiharbeit, Befristung, Werkvertrag
  • Beteiligung des Betriebsrats nach §§ 102 ff. BetrVG: Abmahnung, Kündigung, Änderungskündigung
  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Gesetzgebung
BR I + BR kompakt Personelle Maßnahmen und BR kompakt Mitbestimmung

Dieses Seminar ist Teil einer Grundlagenreihe für neue Betriebsräte und soll deshalb normalerweise immer mit den anderen beiden Seminaren gebucht werden, damit die Teilnehmer*innen ihre Erfahrungen austauschen können und durch die gleichen Referent*innen begleitet ihre Arbeit als Betriebsrat aufnehmen können:

BR I (RE-180858-037 am 02.07.-06.07.2018) mit BR kompakt Personelle Maßnahmen (RE-190850-037 am 21.01.-25.01.2019) und mit BR kompakt Mitbestimmung (RE-190857-037 am 23.09.-27.09.2019 gehören als Reihe D Ascheberg zusammen.
Seminarnummer
RE-190850-037
Termin
21.01.2019 bis 25.01.2019
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 870,- Euro (USt. frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 500,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 179 (4) SGB IX
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Halime Oezer
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: