EINFÜHRUNG IN DEN ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ (AWbG)

Das Seminar vermittelt Einblicke in den Bereich des Arbeits-und Gesundheitsschutzes. Es thematisiert das System der Arbeitssicherheit, gibt Informationen über die Aufgaben des Betriebsrates
und untersucht die Handlungsmöglichkeiten von Arbeitnehmer*innen im Betrieb. Die Gründe für den Wandel des Arbeitsschutzgedankens werden ebenso diskutiert wie die Möglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes.

Themen

  • Berufskrankheiten, Volkskrankheiten, arbeitsbedingte Erkrankungen
  • Belastungsabbau und Gesundheitsschutz
  • Aufgaben von Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärzten, Sicherheitsbeauftragten, Betriebsratsgremien und Schwerbehindertenvertretungen
  • Das Arbeitsschutz-System: staatliche Gewerbeaufsicht, Arbeitsschutzgesetzgebung, Berufsgenossenschaften, Unfallverhütungsvorschriften
  • Rechte und Pflichten des Arbeitgebers, der Beschäftigten und des Betriebsrates beim Arbeits- und Gesundheitsschutz

Achtung: Da die Referent*innen sich in "ihrer" Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen Region auszusuchen.

Die oben genannte Geschäftsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selbst.

Seminarnummer
K1-190372-060
Termin
01.04.2019 bis 03.04.2019
Seminarort
Oeding - Burghotel Pass
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
siehe oben
Zielgruppen
Vertrauensleute/Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Mülheim/Essen/Oberhausen/Gelsenkirchen
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Martin Becker
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: