Dieses Seminar findet in Kooperation mit der IG Metall Bezirksleitung NRW statt.

Gewerkschaften und AfD - Rechtspopulismus ist keine Alternative!

Die Alternative für Deutschland (AfD) konnte im vergangenen Jahr in mehrere Landesparlamente einziehen und auch in NRW sehen Wahlprognosen sie bei ca. 9% der Wählerstimmen. Die öffentlich geäußerten Positionen der Partei sowie ihr Wahlprogramm stehen in deutlichem Widerspruch zum demokratischen Selbstverständnis unseres Landes und der IG Metall. Mit ihren Wahlerfolgen drohen der Abbau des Sozialstaats und eine neoliberale Wirtschaftspolitik. Dennoch gibt es auch unter Gewerkschaftsmitgliedern Anhänger und Wähler dieser Partei.

In diesem Seminar werden wir uns mit den Inhalten und Zielen der AfD beschäftigen und danach fragen, was diese für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bedeuten. Außerdem wollen wir gemeinsam nach konstruktiven Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit entsolidarisierenden Meinungen suchen.

Seminarnummer
E2-175603-129
Termin
30.08.2017 bis 01.09.2017
Seminar Ort
Bad Sassendorf - Haus Rasche Neugebauer
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Die Kosten des Seminars übernimmt die IG Metall NRW für ihre Mitglieder
Ansprechpartner*in:
Ackermann, Tim
Bildungsreferent
0211 17523-315
Zielgruppen
Vertrauensleute / Interessierte AN
Freistellungen
AWbG (Bildungsurlaub)
Bildungsregion
Bezirksleitung NRW
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!

Diese Seite empfehlen: