ARBEIT 2020 IN NRW

5. Teil: Belastungen 4.0

Im Rahmen unseres Projektes "Arbeit 2020 in NRW" laden wir Euch herzlich zu den Workshops unserer Qualifizierungsreihe ein.

Digitalisierung und Vernetzung werden die Arbeit der Zukunft stark verändern. Dabei begegnen uns bekannte Themen unter neuen Vorzeichen: Datenschutz, Qualifizierung, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Beschäftigungssicherung und Arbeitszeit.
In fünf Modulen wollen wir diese Themen mit Blick auf die neuen Anforderungen der Industrie 4.0 unter die Lupe nehmen. Die Seminare kombinieren Kurzimputs, wissenschaftliche Erkenntnisse und Projekterfahrungen mit Workshop-Elementen, um gemeinsam an der Entwicklung betrieblicher Lösungen zu arbeiten. Im Zentrum steht der wechselseitige Erfahrungsaustausch und das Voneinanderlernen über Branchen- und Betriebsgrenzen hinweg.

Die Workshops werden von einem Mitglied des Projektteams "Arbeit 2020! zusammen mit der Beratungsgesellschaft SUSTAIN CONSULT durchgeführt. Unterstützung erhalten wir von externen Experten sowie dem DGB-Bildungswerk NRW e.V. und den Partnergewerkschaften im Projekt.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Themen

  • Arbeitsorganisation 4.0
  • Standardisierung und Entscheidungsspielräume
  • Arbeiten in Echtzeit und ständige Erreichbarkeit
  • Angestellte: Die unbekannten Belasteten
  • Psychische und physische Belastungen
  • Mitbestimmungsrechte bei Belastungsfragen
Seminarnummer
D9-195880-030
Termin
29.01.2019 bis 30.01.2019
Seminarort
Ascheberg - Hotel Restaurant Clemens-August
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 349,- Euro (USt. frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung ca. 165,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Bildungsregion
Bezirksleitung NRW
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: