DAS BETRIEBSRATSGREMIUM PROFESSIONELL LEITEN

Zum Umgang mit persönlichen und fachlichen Anforderungen bei der Leitung eines Betriebsratsgremiums


Vorsitzende, ihre StellvertreterInnen und Freigestellte eines Betriebsrates sind durch die Art ihres Amtes in einer konfliktträchtigen, persönlich anstrengenden und emotional belastenden Situation. Ständiger Zeitdruck, viele komplexe Aufgaben und unterschiedliche Erwartungen, aus denen sich Spannungen im Gremium ergeben können, sowie häufig schwierige Verhandlungen bestimmen den Alltag. Oft müssen auseinanderdriftende politische Haltungen und Werte im Betriebsrat miteinander vereinbart werden. In diesen drei Tagen wird das aufgabenbezogene Handeln unter Einbeziehung Ihrer Persönlichkeit und Ihres Umfeldes professionell so bearbeitet, dass Sie Ihre Aufgaben leichter, effektiver und mit größerer Zufriedenheit erfüllen können. Neben fachlichen Kurzvorträgen wird mit kollegialer Fallberatung, Praxis-Supervision und Coaching-Techniken gearbeitet.

Themen

  • Konflikte und Krisen in der Leitungsverantwortung
  • Konstruktiver Umgang mit Stress, eigenen Potenzialen und Grenzen
  • Grenzen setzen, Strategien »professioneller« Distanz
  • Personalentwicklung im Betriebsrat
  • Instrumente und Handwerkszeug speziell für Betriebsräte in Leitungsverantwortung

Begrenzt auf 12 Teilnehmende.

Seminarnummer
D9-195814-030
Termin
20.03.2019 bis 22.03.2019
Seminarort
Bonn - Mercure Hotel Bonn-Hardtberg
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkosten: 665,- Euro (USt-frei) zzgl. ca. 425,- Euro Unterkunft/Verpflegung (zzgl. USt)
Referent*in
Kristin Fumagalli
Zielgruppen
Vorsitzende/Stellv./Freigestellte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: