AUFTAKT DES BILDUNGSJAHRES 2019

Transformation in der Arbeitswelt - Auswirkungen auf die Mitbestimmung

Die Industrie befindet sich im Wandel. Das an sich ist nicht neu, es gibt jedoch ungewöhnlich viele Varianten und Richtungen dieser Veränderungen, die gerade die Lage und die Zukunft der Betriebe in Nordrhein-Westfalen beeinflussen. Nur drei Beispiele für die aktuellen Wandelprozesse: Globalisierte Produktionskonzepte, Digitalisierung und der Technologiewandel in der Automobilindustrie.
Auch die Arbeit der Betriebsräte wird damit vor neue Herausforderungen gestellt. Wer politisch gestalten will, muss auch inhaltlich auf Augenhöhe sein, das fordert das gesamte Betriebsratsgremium und jeden Einzelnen. Bildung kann hier helfen, sich in einzelne Themen zu vertiefen, sich mit Kollegen und Kolleginnen aus anderen Betrieben auszutauschen und eigene Konzepte für die Zukunft der Betriebe zu entwickeln.

09:00 Come Together / kl. Frühstück
09:30 Grußwort - DGB-Bildungswerk NRW e.V.
09:45 Impulsreferat: Wolfgang Nettelstroth, IG Metall Bezirk NRW
10:45 Aktivpause mit Austausch unter den TN
11:15 Referat : Welf Schröter, Leiter des Forums Soziale Technikgestaltung des DGB Baden-Württemberg
12:30 Pause Mittagessen
13:30 Foren:
 
  • Digitalisierung und Betriebsratsarbeit
  • Technologiewandel und Standortsicherung
  • Arbeit 2020 - Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats
15:00

Kaffeepause

15:15

Stimmung aus den Foren - Moderation: Birgit Timmer, Sustain Consult

16:00 Ende der Veranstaltung
   
Seminarnummer
D9-195810-030
Termin
07.02.2019
Seminarort
Duisburg - InterCity Hotel Duisburg
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 185,– Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 60,- Euro (zzgl. USt)
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Beate Wysocki
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: