BETRIEBSRATSHANDELN IN BETRIEBLICHEN VERÄNDERUNGSPROZESSEN II

Auch der zweite Teil ist für eine interessengerechte Vertretung der Kolleginnen und Kollegen unerlässlich und bietet viele praktische Hilfen für die tägliche Betriebsratsarbeit. Der Professionalisierungsgrad, den eine effektive betriebliche Interessenvertretungsarbeit erfordert, führt dazu, dieses Fachwissen zu stärken und zu vertiefen. Dies wollen wir bei personellen Einzelmaßnahmen, Betriebsänderung, Interessenausgleich/Sozialplan und Kündigungen vermitteln.

Themen

  • Was sind personelle Einzelmaßnahmen?
  • Wie formuliere ich eine Zustimmungsverweigerung?
  • Erkennen und Vorgehensweise bei einer Betriebsänderung
  • Ziele des Arbeitgebers bei einer Betriebsänderung
  • Formulieren von Interessenausgleich und Sozialplan
  • Welche Aufgaben hat der Insolvenzverwalter und wie wird sein Honorar bemessen?
  • Was ist ein Nachteilsausgleich?
  • Kennenlernen aller elf Kündigungsarten
  • Kündigung: Stellungnahme und Widerspruch des Betriebsrats
  • Was sind Massenentlassungen und wie gehe ich damit um?
  • Kündigung und Versetzung von BR-Mitgliedern
Hinweis: Das Seminar D2-191251-064 ist nur in Kombination mit dem Seminar "Betriebsratshandeln in betrieblichen Veränderungsprozessen I" (D2-191250-064) buchbar! Dieses Seminar ist für Teilnehmende aus dem Bereich der IG Metall Bildungsregion Sauerland reserviert. Anmeldungen von Teilnehmenden aus anderen Regionen können unter Umständen nicht berücksichtigt werden.
Seminarnummer
D2-191251-064
Termin
25.11.2019 bis 29.11.2019
Seminarort
Arnsberg - Rodelhaus Hotel + Gastro GmbH
Übernachtung
Ja
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 910,– Euro (USt-frei) zzgl. Unterkunft/Verpflegung: ca. 705,– Euro (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Sauerland
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Gary Purcell
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: