AKTUELLE ÄNDERUNGEN IM EINHEITLICHEN MANTELTARIFVERTRAG DER METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE NRW

Die Ergebnisse der vergangenen Tarifrunde haben vielfältige Auswirkungen auf den geltenden einheitlichen Manteltarifvertrag (EMTV) nach sich gezogen. Umfangreiche redaktionelle Änderungen wurden von den Tarifparteien vereinbart. Diese haben selbstverständlich auch Auswirkungen für Betriebsräte bei der betrieblichen Umsetzung. In diesem Seminar werden die neuen Bestandteile des EMTV vorgestellt, analysiert und praxisnah an Hand von Beispielen erläutert.

Themen

  • Änderung des § 3 des EMTV in der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalens
  • Einfügung der neuen §§ 3a bis 3d in den EMTV in der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalens
  • Änderung des § 3 Nr. 1 b) 1. zur Leih- / Zeitarbeit in der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalens
  • Klärung der Bedeutung für die betriebliche Umsetzung durch den Betriebsrat
  • Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Umsetzung durch den Betriebsrat
Seminarnummer
D14-195697-042
Termin
30.01.2019
Seminarort
Bonn - Mercure Hotel Bonn-Hardtberg
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Seminarkostenpauschale: 225,- Euro (USt. frei) zzgl. Verpflegung ca. 60,- Euro (zzgl. USt.)
Zielgruppen
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX
Bildungsregion
Bonn-Rhein-Sieg
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Martinez Cerecedo
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: