MITBESTIMMUNG DES BETRIEBSRATS BEI DER URLAUBSGEWÄHRUNG

Dieses Seminar klärt die Ansprüche von Arbeitnehmer*innen und die vielfältigen Regelungen, damit Betriebsräte die Einhaltung überwachen und Beschäftigte informieren können. Der Betriebsrat hat rund um das Thema »Urlaub« starke Handlungsmöglichkeiten. Wie kann der BR zu einer arbeitnehmerfreundlichen Betriebsvereinbarung kommen? Die konkrete Umsetzung im Betrieb wird unterstützt.

Themen

  • Welche Mitbestimmungs- und Durchsetzungsmöglichkeiten hat der Betriebsrat beim Thema „Urlaub“?
  • Urlaubsansprüche nach unterschiedlichen Beschäftigtengruppen: Angestellte, Azubis und gewerbliche Arbeitnehmer*innen
  • Überwachungsaufgaben (z. B. in Form von Urlaubslisten)
  • Mitbestimmung Urlaubsplanung/-festsetzung
  • Betriebsvereinbarung: was soll darin stehen; wie verhandeln?
  • Information der Beschäftigten nach gestelltem Urlaubsantrag
  • Was passiert mit dem Urlaub bei Branchen- oder Arbeitgeberwechsel? Wann verfallen Urlaubsansprüche?
Seminarnummer
D7-196371-194
Termin
08.05.2019
Seminarort
Essen - DGB-Haus Essen
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
195 ,- € Seminarkostenpauschale (USt-frei) zzgl. ca. 40 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt)
Zielgruppen
Betriebsräte
Freistellungen
§ 37 (6) BetrVG
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Michael Czogalla
Teamassistent
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: