WIE DIVERSITÄTSSENSIBEL HANDELN?

Aufbaumodul

In diesem Aufbaumodul geht es vertiefend um die Frage, wie Empowerment und diversitätssensibles Handeln im Arbeitsalltag eingebunden werden kann. Über Inputs, Filme und vielfältige Übungen setzen Sie sich intensiv mit dem Diversitätsansatz auseinander. Blickrichtungen sind die eigenen Normalitätsvorstellungen. Welchen Einfluss haben sie auf die Wahrnehmung und Bewertung von Kindern? Wie vorurteilsbewusst interpretiere ich mein Wissen? Wie kommuniziere ich diversitätssensibel?
Wir hinterfragen übliche Handlungsmöglichkeiten und erarbeiten deren Klippen (Dos and Don´ts). Sie lernen Ansätze im Umgang mit rassistischen/diskriminierenden Äußerungen und Handlungen unter Schüler*innen (Mobbing) kennen. Der Workshop bietet die Chance zum Austausch und zum Abgleichen mit Bisherigem und zur Neuorientierung.

Anmeldung für Interessierte, die bereits am Grundlagenmodul A oder B teilgenommen haben.

Themen

  • Empowerment als Handlungsweg
  • Ansätze für den Schulalltag

Das Seminar beginnt um 8.30 Uhr und endet gegen 16.30 Uhr.

In Kooperation mit dem Schulamt der Stadt Mülheim/Ruhr und dem Kommunalen Integrationszentrum

Seminarnummer
D17-198106-195
Termin
02.04.2019
Seminarort
Mülheim - Willy-Brandt-Gesamtschule
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
Es wird keine Teilnehmergebühr erhoben.
Referent*in
Dr. Nkechi Madubuko
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schulsozialarbeiter*innen
Status
Plätze vorhanden
ANSPRECHPARTNER*IN
Tina Walner
Teamassistentin
Diese Seite empfehlen:        
Diese Seite drucken: