Die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) - Zwischen Vorsorge und Eignung. Wo bleiben die Beschäftigten?

Die ArbMedVV hat zum Ziel, einen Beitrag zur arbeitsmedizinischen Vorsorge zu leisten, umso arbeitsbedingte Erkrankungen, auch Berufskrankheiten, frühzeitig zu erkennen und zu verhüten. Betrieblich stellt sich aber oft die Frage, wo die Grenze zwischen arbeitsmedizinischer Vorsorge und der Eignung für einen Arbeitsplatz verläuft.

Außerdem fallen in einem Arbeitsleben von der Einstellung bis zum Ausscheiden eine Fülle von Daten auch zum gesundheitlichen Zustand der Beschäftigten an. Bei diesen Daten handelt es sich um sensible Gesundheitsdaten, die eines besonders Schutzes bedürfen.

In dem Seminar sollen Interessenvertretungen Kenntnisse über die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge erhalten. Der Unterschied zwischen Vorsorge und Eignung wird herausgearbeitet. Handlungsmöglichkeiten durch Mitbestimmungsrechte und Datenschutz werden ebenfalls vermittelt.

Ziel:

Die TeilnehmerInnen lernen die Verordnung zur arbeitsmedizinische Vorsorge kennen, sowie Handlungsmöglichkeiten und Mitbestimmungsrechte für die betriebliche Praxis 

Inhalt:

  • Inhalte der ArbMedVV
  • Gegenüberstellung arbeitsmedizinischer Vorsorge und Eignungsdiagnostik
  • Umgang mit Gesundheitsdaten nach (Bundesdatenschutzgesetz) BDSG
  • Handlungsmöglichkeiten für die betriebliche Praxis
  • Aufzeigen von Mitbestimmungsrechten
Seminarnummer
D11-179534-133
Termin
20.06.2017
Ort & Einrichtung
Düsseldorf - DGB-Haus Düsseldorf
Übernachtung
Nein
Teilnahmegebühr
225 ,- € Seminarkostenpauschale (umsatzsteuerfrei) zzgl. ca. 40 ,- € für Verpflegung (zzgl. USt.)
Ansprechpartner/in:
Rischke, Katharina
Sachbearbeitung
0211 17523-281
ReferentInnen
Satzer, Angelika
Zielgruppen
Arbeitsschutzausschuss
Betriebsräte
Mitarbeitervertretungen
Personalräte (BPersVG)
Personalräte (LPVG)
Schwerbehindertenvertretungen
von profis für profis
Freistellungen
§ 16 MAVO
§ 19 (3) MVG
§ 37 (6) BetrVG
§ 42 (5) LPVG
§ 46 (6) BPersVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarstatus
Noch genügend Plätze vorhanden!