Innovation durch Mitbestimmungsmanagement

Um soziale Innovation über den einzelnen Betrieb hinaus auch im Rahmen grenzüberschreitender Wertschöpfungsaktivitäten der Unternehmen zu initiieren, bedarf es auch auf europäischer und globaler Ebene einer aktiven Gestaltung von Beteiligungs- und Kooperationsprozessen von Betriebsräten, Gewerkschaften und Vertretern internationaler Organisationen, wie der ILO oder der OECD.

Wenn Betriebsräte grenzüberschreitend erfolgreich agieren wollen, benötigen sie sowohl Kenntnisse über die Vielfalt der bereits bestehenden internationalen Regulierungen als auch über Handlungskompetenzen im internationalen Netzwerkmanagement.

Über diese inhaltlichen Themenstellungen des achten Moduls hinaus werden zudem die Projektarbeiten von allen Teilnehmenden präsentiert. Anschließend findet die Zertifikatsübergabe statt.

Themen:

  • Einführung in die Konzepte des Mitbestimmungsmanagements
  • Mitbestimmungsmanagement im Rahmen grenzüberschreitender Wertschöpfungsketten
  • Internationale Netzwerktextur der Erwerbsregulierung
  • Globale Handlungskompetenzen für Betriebsräte und Gewerkschaften

Termin:

11.10. - 13.10.2017

Ort:

Technologiezentrum (TZR) der Ruhr-Universität Bochum

Unterbringung:

Art Hotel Tucholsky Bochum

Seminarkosten:

€ 650,- (USt. frei)

Unterkunft/Verpflegung:

ca. € 299,- (zzgl. USt.)

Referenten:

Prof. Dr. Manfred Wannöffel

Seminar-Nr.:

D9-175806-030

Ansprechpartner/in

Weigel, Benjamin
Bildungsreferent
0211 17523-263

Wysocki, Beate

Wysocki, Beate
Teamassistentin
0211 17523-268